Unser Obstanbau

Obstanlagen dienen einer großen Anzahl von Insekten, Vögeln und Pflanzen als Lebensraum. Mit dem Ziel die Artenvielfalt zu erhalten, werden ausschließlich nützlingsschonende Pflanzenschutzmittel gezielt und so wenig wie möglich eingesetzt. Hierzu ist die ständige Kontrolle auf Nützlinge und Schädlinge wichtig.

Der Verzicht auf boden- und umweltbelastende Mittel fördert das Bodenleben und die Humusbildung und gewährleistet gesundes aromareiches Obst.

Ziel ist der Schutz und die Förderung der natürlichen Feinde der Schädlinge, um diese unter einer tolerierbaren Schadwelle zu halten.

Hierzu gehören u. a.

  • das Aufhängen von Nistkästen
  • das Errichten von Wiesel und Igelverstecken
  • das Errichten von Sitzstangen für Greifvögel
  • das Einbringen von Nützlingen

Dies gewährleistet eine hohe Qualität unserer Erzeugnisse bei gleichzeitiger Schonung von Boden, Wasser und Umwelt, damit wir auch weiterhin in Harmonie mit der Natur leben können.

Manfred Winkler jun. Tel: 01714173833

Manfred Winkler sen. Tel: 01714173833

Florian Düsel

Florian Düsel

Jacek Topolinski

Jacek Topolinski

Roman Minorczyk

Roman Minorczyk

Roman Minorczyk

Michael Böbel

 

 
 

Qualitätsförderung

Qualitätsfördernde Maßnahmen Aromaverbesserung durch optimale Baumform. Eine weitere wichtige Maßnahme zur Qualitätsteigerung ist der jährlich im Winter durchgeführte Baumschnitt. Damit erreicht man, dass die Früchte nur an jungen, gesunden und gut belichteten Ästen wachsen. Die ersten Obstplantagen sind jetzt schon einige Jahre alt, bei diesen Anlagen wird auch im Sommer ein Belichtungsschnitt durchgeführt, der die Ausfärbung der Früchte und eine Knospenverbesserung für die nächste Blüte fördert.

Qualität durch Ausdünnung per Hand

Um die bestmögliche Qualität unserer Früchte zu erreichen werden alle Obstbäume im Juni und Juli von Hand ausgedünnt. Dabei ist auf das Blatt-Frucht-Verhältnis zu achten, die Energie der Sonne wird dabei in den verbleibenden Früchten gespeichert. Bei einem ausgewogenen Behang wird dabei auch der optimale Geschmack ausgebildet. Außerdem führen wir jedes Jahr Blattanalysen durch, damit unser Obst alle wichtigen und wertvollen Inhaltstoffe hat, die von Bedeutung sind für Aroma, Ausfärbung und Haltbarkeit. Je nach Bedarf werden die fehlenden Mineralien dann dem Baum zugeführt.

Geschmack durch optimalen Erntezeitpunkt Um den optimalen Reifezustand unserer Früchte zu erreichen werden alle Äpfel – je nach Sorte – mindestens 2 bis 7 mal durchgepflückt. Es werden immer nur die wirklich reifen Früchte geerntet.

Wir sind auch bei den fränkischen Obstbauern.

Hauptziel aller Aktivitäten des Vereins ist die Förderung des regionalen Obstbaus. Hierzu gehört auch, daß sich die angeschlossenen Obstbauern verpflichten, Obst von hoher innerer und äußere Qualität zu produzieren.
Eine wichtige Vertreterin des Verbandes in der Öffentlichkeit ist die Fränkische Apfelkönigin. Sie informiert auf Veranstaltungen und in Schulen über den hiesigen Obstanbau

Die Fränkische Apfelkönigin 2015-2017 heißt Franziska Seubert.

 

zum Hofladen

Gustenfelden

zu unserem Sortiment

zur Stodelbrennerei